Sie sind hier

Pressekonferenz - Buchstart Burgenland 22. April 2014

Am 22. April 2014 fand die erste Pressekonferenz des Projektes in der Gemeindebücherei Wimpassing statt.

Die Vision, ein bundeslandweites Buchstartprojekt zu entwickeln, ist in Wimpassing bei einem Workshop entstanden und wird dieses Jahr Realität. Darüber freuen wir uns sehr. Die Pressekonferenz war offizieller Start für das Projekt und wurde in einem feierlichen Rahmen mit vielen KollegInnen begangen. Nach fast genau einem Jahr Vorbereitungszeit, mehreren Treffen auf der Achse Jennersdorf-Zöbern-Wien, etlichen Telefonaten, hunderten E-Mails zwischen Projektteam und RegionalbetreuerInnen und Kooperationspartnern war es auch an der Zeit, das größte Projekt, das die burgenländischen Bibliotheken jemals umgesetzt haben, zu feiern.

Zu Beginn der Pressekonferenz  stellten die Kooperationspartner gemeinsam das Projekt vor:

  • Verena Dunst, Landesrätin des Familienreferats der burgenländischen Landesregierung – finanziert das Projekt und sprach über die Notwendigkeit von Lesefrühförderung.
  • Helmut Bieler, Landesrat des Kulturreferats der burgenländischen Landesregierung – sprach über die burgenländischen Bibliotheken
  • Petra Schmögner (Werkovits), Vorsitzende des Landesverbandes burgenländischer BibliothekarInnen bedankte sich bei allen Kooperationspartner, dem Projektteam und den RegionalbetreuerInnen
  • Ursula Tichy  und Ingrid Hochwarter, Initiatorinnen des Projekts stellten das Projekt im Detail und den Inhalt der Buchstart-Tasche vor.
  • Reinhard Ehgartner, Österreichisches Bibliothekswerk, skizzierte die Buchstart-Bewegung und deren Entstehung 1992 in Großbritannien
  • Heinz Janisch, präsentierte das von ihm konzipierte Buchstart-Buch: „Das bin ich. Ich zeig es Dir“, das auf wundersame Weise zum burgenländische Buchstart-Buch geworden ist (Illustrationen: Birgit Antoni)

Im Anschluss gab es eine Buchstart-Torte und Sekt, um den Startschuss des Projektes zu feiern. Alle Büchereien des Burgenlandes werden ab Herbst 2014 Buchstart-Taschen für Neugeborene persönlich an Familien verteilen. Das sind für das erste Jahr 2.200 Stück.

Finanziert wird das vorerst dreijährige Projekt vom Familienreferat der burgenländischen Landesregierung. Landesrätin Dunst war von Anfang an von der Idee begeistert . Mit Buchstart Burgenland: mit Büchern wachsen setzt zum ersten Mal ein ganzes Bundesland ein Projekt zur frühkindlichen Leseförderung um, das auf der Grundlage der Angebote des Bibliothekswerks aufbaut. Das Burgenland ist in Österreich erst das zweite Bundesland, neben Vorarlberg, das überhaupt flächendeckend Buchgeschenke an Neugeborene verteilt.

Informationen: www.bibliotheken-burgenland.at

Weitere Fotos der finden Sie hier: Pressekonferenz

Bericht in ORF "Burgenland heute. http://burgenland.orf.at/tv/

Weitere Berichte über die Pressekonferenz:

In der Gemeindebücherei Wimpassing werden bereits seit 2012 Buchstart-Aktivitäten umgesetzt. Die positiven Erfahrungen aus Wimpassing flossen auch in das Buchstart-Projekt des Burgenlandes ein.